SICHERE GASTFREUNDSCHAFT 

COVID-19 MASSNAHMEN FÜR EINEN SICHEREN URLAUB am Ladestatthof

Liebe Gäste,

wir freuen uns, unseren Ladestatthof am 19. Mai 2021 wieder für erholsame Urlaubstage öffnen zu können. Um Ihnen einen sorglosen und gesunden Urlaub bei uns am Ladestatthof zu ermöglichen, haben wir entsprechende Vorbereitungen und Maßnahmen zur Covid-Präventation getroffen.

Für Urlaub am Ladestatthof gilt ab dem 19. Mai 2021 das Prinzip der drei G - Genesen, Geimpft und Getestet.
  • Für genesene, geimpfte und getestete Personen gibt es bei der Einreise nach Österreich keine Quarantänepflicht. Ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, welche nicht länger als drei Monate zurückliegen darf, wird kein Test benötigt.
  • Für genesene, vollständig geimpfte und getestete Personen gibt es aufgrund der am 12.05.2021 in Kraft getretenen Coronavirus-Einreiseverordnung des deutschen Bundesgesundheitsministeriums bei der Rückreise nach Deutschland keine Quarantänepflicht.
  • Elektronische Registrierung bei der Einreise nach Österreich (kann frühestens 72 Stunden vor Einreise erfolgen): https://entry.ptc.gv.at.
  • Elektronische Registrierung bei der Einreise / Rückreise nach Deutschland: www.einreiseanmeldung.de.

Offiziell gültige Antigen Covid-Tests können unkompliziert, kostenlos und jederzeit vor Ort bei uns im Ladestatthof gemacht werden.
  • Ein Antigen Covid-Test ist für 48h gültig und offiziell registriert bei Tirol Testet.
  • Ein Antigen Covid-Test kann als Zutrittspass für Bergbahnen, Restaurants, Geschäfte etc. sowie für die Rückreise nach Deutschland genutzt werden.
  • Personen, die nicht geimpft oder nicht genesen sind, benötigen jederzeit einen gültigen negativen Covid-Test.

Unser Ladestatthof besitzt entsprechend den aktuellen Covid-Verordnungen eine offizielle SAFE SERVICE® Zertifizierung.
  • Wir haben ein Corona-Präventionskonzept erstellt und umgesetzt.
  • Gabi Pfurtscheller ist unsere Corona-Beauftrage und unsere Mitarbeiter sind geschult.

Wir sind stets bemüht, die Empfehlungen der WHO und der Österreichischen Bundesregierung für einen sicheren Urlaub umzusetzen. Weitere Details zu den aktuellen Regelungen und Maßnahmen finden Sie hier.

Um Ihnen eine flexible Urlaubsplanung zu ermöglichen, können Sie sich gerne mit uns abstimmen für situationsbedingte Stornobedingungen.

Jetzt anfragen

Wir sind SAFE SERVICE®

Tirols Tourismus setzt auf zertifizierte Sicherheit – und wir sind dabei: Wir nehmen unsere Rolle als verantwortungsvoller Gastgeber wahr und nutzen die "SAFE SERVICE" Lern-App als modernes Schulungsinstrument für unsere Mitarbeiter*innen. Unser Betrieb hat das digitale Training zu Sicherheitsthemen wie Schutzmaßnahmen, Abstandsregeln, Hygiene oder kontaktloses Kundenerlebnis erfolgreich abgeschlossen. Neue Verordnungen, etwa zu Eintrittstests, Gästeregistrierung und Präventionskonzepten, sind ebenfalls Teil der Trainings. .ei wesentlichen Änderungen informiert die App direkt via Push-Mitteilung aufs Mobiltelefon.

So leben wir SAFE SERVICE® nach innen und wissen immer aktuell Bescheid, welche Vorsorge- und Sicherheitsmaßnahmen für unsere Gäste umzusetzen sind. Wir zeigen SAFE SERVICE auch bewusst nach außen und machen sichtbar, dass wir ein SAFE SERVICE® Betrieb sind. So tragen wir unseren Teil dazu bei, die Region als sichere Urlaubsdestination sichtbar zu machen.

Weitere Infos: https://safe-service.tirol/qr-check

AKTUELLE SITUATION UND MASSNAHMEn in österreich

3-G-REGEL IN ÖSTERREICH

Geimpft - Genesen - Getestet ⇒ GGG

In folgenden Bereichen gilt die 3-G-Regel:

  • Gastronomie
  • Körpernahe Dienstleistungen
  • Hotellerie und Beherbergung
  • Freizeiteinrichtungen (z.B. Tanzschulen, Tierparks)
  • Kulturbetriebe (mit Ausnahme von Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archiven → Maskenpflicht)
  • Nicht öffentliche Sportstätten
  • Zusammenkünfte (ab einer Teilnehmer:innenanzahl von mehr als 100 Personen)
  • Fach- und Publikumsmessen, Kongresse
  • Reisebusse und Ausflugsschiffe

Maskenpflicht

Seit 01. Juli keine Maskenpflicht in der Gastronomie für Gäste UND Mitarbeiter mehr.

Wo die 3G-Regel gültig ist, entfällt die Maskenpflicht bis auf wenige Ausnahmen:
  • Für Gäste fällt die Maskenpflicht auch in Innenräumen. Ein 3G-Nachweis ist erforderlich
  • Auch Gastronomie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im unmittelbaren Kundenkontakt müssen keinen Mund-Nasen-Schutz in Innenräumen mehr tragen, sofern die 3G-Regel eingehalten wird
  • Im Outdoorbereich entfällt die Maskenpflicht zur Gänze
  • Selbsttests gelten weiterhin nur ausnahmsweise und nur bei Gästen
  • Es gilt die 3-G-Regel

Weiterhin Maskenpflicht (Mund-Nasenschutz) gilt
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • in Seil- und Zahnradbahnen (Achtung! 3G für Gastronomie/Hütten/Almen u.a.)
  • in Kundenbereichen von Betriebsstätten z.B. Supermarkt, Handel usw.) bei Kontakt zu Kundinnen und Kunden
  • Taxis
  • Kundenbereichen von Betriebsstätten (z.B. Handel, sonstige Dienstleistungen)
  • Museen (geschlossene Räumen)
  • Medizinische Einrichtungen
  • Behörden

ABSTAND VON 1 METER ENFÄLLT

Ab 01. Juli fällt der Mindestabstand.

gastronomie ist geöffnet

Gastronomiebetriebe sind geöffnet:

  • Kein Mindestabstand
  • Keine Auf- und Sperrstunden
  • Keine Maskenpflicht für Besucher/Mitarbeiter
  • Keine Kapazitätsbeschränkungen
  • 3-G-Regel
  • Registrierungspflicht bis 22. Juli!

Beherbergungsbetriebe sind geöffnet

Beherbergungsbetriebe haben unter folgenden Voraussetzungen geöffnet:

  • Keine Maskenpflicht (weder FFP2 noch sonstigen Mund-Nasenschutz) in der Gastronomie, Tourismus- oder Freizeitwirtschaft
  • Keine Maskenpflicht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit unmittelbarem Kundenkontakt in geschlossenen Räumen in der Gastronomie, Tourismus- oder Freizeitwirtschaft, wenn ein 3G-Nachweis erbracht wird
  • Die 3-G Regel gilt weiterhin: Gäste haben nach wie vor ein gültiges negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorzuweisen - zudem sind weiterhin auch Tests vor Ort möglich
  • Testnachweise braucht es nunmehr erst ab Vollendung des 12. Lebensjahres
  • Gästeregistrierungspflicht wird ab 22. Juli aufgehoben
  • Kapazitätsbeschränkung entfällt in den Wellnessbetrieben
  • Einschränkungen durch Auf- und Sperrstunde fallen gänzlich weg
  • Kein Mindestabstand zwischen Besucher- oder Gästegruppen mehr
  • Besuchergruppen-Regelungen entfallen vollständig
  • Die Konsumation von Speisen und Getränken ist nicht mehr nur im Sitzen an Verabreichungsplätzen erlaubt, sondern auch wieder im Stehen möglich
  • Nachtgastronomie: Keine Auf- und Sperrstunden im Bereich der Gastronomie

sport- und freizeitbetriebe sind geöffnet

Outdoor-Sportstätten sowie Skigebiete und Bergbahnen sind geöffnet.

Auch Indoor-Sportstätten sind geöffnet: 

  • Kein Mindestabstand
  • Keine Auf- und Sperrstunden
  • Keine Maskenpflicht für Besucher
  • Keine Kapazitätsbeschränkungen
  • Weiterhin 3-G-Regel
  • Registrierungspflicht entfällt ab 22. Juli

Handel und dienstleistungen sind geöffnet

Alle Dienstleistungen können angeboten werden sowie Geschäfte geöffnet haben.  Verpflichtet ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes.

Bei körpernahen Dienstleistungen muss ein Test gemacht werden oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat* oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden (GGG).

weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Tourismusverband Stubai Tirol oder vor Ort im Büro.

Die Informationsbüros des Tourismusverband Stubai Tirol in Neustift (Stubaitalhaus, Dorf 3) sowie in Fulpmes (Bahnstraße 17) sind Montag bis Freitag (werktags) von 08.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 09.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 08.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.